shadow_left
Logo  
Shadow_R
   
Puja Zeremonie Drucken E-Mail
Geschrieben von Tomsky   
Montag, 20. April 2009

Heute morgen war die langerwartete Puja. Für die Sherpas und auch für die Everest-Bergsteiger ist diese Zeremonie ein ganz bedeutendes Ereignis. Dazu kam extra ein Lama aus dem Tal zum Basislager hinauf. Mit vielen Gebeten und Gaben sollen die Götter gütig gestimmt werden. Wir Bergsteiger haben unser Equipment neben den "Altar" gelegt. Der Höhepunkt der Puja ist das Errichten des "Mastes", danach gibt es viel zu essen und zu trinken. Aufpassen muss man bei dem selbstgebrauten Bier der Sherpas - besser man hält sich da an das Dosenbier.

Die Puja ist für die Bergsteiger auch so etwas wie ein Startschuss für ihre Everestbesteigung. So auch für uns: morgen früh um 3:00 Uhr werden wir zum ersten Mal durch den Khumbu-Eisbruch hinauf zu Lager 1 steigen. Dort verbringen wir zwei Nächte und gehen dann weiter zu Lager 2, wo wir ebenfalls zwei Nächte schlafen. Dann - nächstes Wochenende - kommen wir zurück ins Basislager und ruhen uns aus für die zweite Rotation. Da wir das Satellitenterminal nicht mit rauf in Lager 1 oder 2 nehmen, müsst ihr euch ein wenig gedulden, bis es die nächsten Updates auf dieser Seite gibt.


der Lama spricht die Gebete, er ist extra zu unserer Puja ins Basislager hinaufgekommen


der Mast ist errichtet - ein Höhepunkt der Puja


im Anschluss an die Puja gibt es Speisen und Getränke

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 13. Juni 2009 )
 
< zurück   weiter >
 
   
 
Advertisement