shadow_left
Logo  
Shadow_R
   
Live Report
In Dingboche Drucken E-Mail
Geschrieben von Tomsky   
Sonntag, 5. April 2009

Heute war mehr oder weniger ein Ruhetag. Von Dingboche auf 4350 m sind wir auf einen Berg (ca. 5060 m) in der Nähe schön langsam aufgestiegen um uns zu akklimatisieren. Das ist sehr wichtig, denn morgen werden wir bereits auf 4900 m schlafen. Dann geht es weiter Richtung Basislager, dass wir in 4 Tagen erreichen werden. Nach einer Nacht im Basislager gehen wir wieder ein Stück zurück und dann zum Island Peak, den wir dann nächstes Wochenende besteigen werden.


Blick auf den Island Peak von Dengboche


Im Hintergrund die Ama Dablam

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 13. Juni 2009 )
 
Von Tengboche nach Dingboche Drucken E-Mail
Geschrieben von Tomsky   
Samstag, 4. April 2009

Gestern hatten wir einen schönen Blick auf den Mount Everest. Von Tengboche ging es zunächst nach Panboche. Dort haben wir das Kloster besucht. Der Lama gab uns seinen Segen und die besten Wünsche mit auf den Weg. Er gab jeden von uns einen Brief mit, den wir zum Gipfel mitnehmen sollen. Der Brief enthält außer ein paar persönlichen Zeilen noch Reiskörner.

Gegen Abend kamen wir in Dingboche auf 4350 m an. Der Ofen in der Lodge war schon eingeschürt und es war gemütlich warm. Das Essen war üppig und mit vollen Bäuchen gingen wir früh zu Bett. Morgen liegt ein Akklimatisationstag vor uns. Wir werden einen kleinen Berg (ca. 5060 m) hier in der Nähe besteigen und uns möglichst lange in der Höhe aufhalten.


Blick auf Mont Everest und Nuptse - rechts die Ama Dablam


das Kloster von Tengboche


Tengboche

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 13. Juni 2009 )
 
Zeitplan bis zum Everest Drucken E-Mail
Geschrieben von Tomsky   
Samstag, 4. April 2009

Unser Zeitplan bis zum Mount Everest sieht in etwa so aus:

Datum

Trip

Höhe

 

 

 

1.-10. April

Trek zum Everest Base Camp

5380 m

 

 

 

12. April

Base Camp – Lobuche

4900 m

13. April

Lobuche - Dingpoche

4300 m

14. April

Dingpoche – Island Peak

4967 m

15. April

Island Peak–Summit–Dingpoche

6194 m

17. April

Ankunft im Base Camp

5380 m

 

erste Rotation

 

20. April

Base Camp – Camp 1

6065 m

21. April

Camp 1 – Camp 2

6500 m

22. April

Ruhetag / zurück zum Base Camp

5380 m

23. April

zurück im Base Camp

5380 m

 

zweite Rotation

 

26. April

Base Camp  – Camp 2

6500 m

27. April

Ruhetag

6500 m

28. April

Camp 2 – Camp 3

7470 m

29. April

Camp 3 – Camp 2 – rest

6500 m

30. April

Camp 2 - Base Camp

5380 m

 

warten auf gute Wetterbedinungen

 

8. Mai

Base Camp – Camp 2

6500 m

9. Mai

Ruhetag

6500 m

10. Mai

Camp 2 – Camp 3

7470 m

11. Mai

Camp 3 – Camp 4

7920 m

12. Mai

Camp 4 – Summit – Camp 4

8850 m

13. Mai

Camp 4 – Camp 2

6500 m

14. Mai

Camp 2 - Base Camp

5380 m

 

 
Von Khumjung nach Tengboche Drucken E-Mail
Geschrieben von Tomsky   
Samstag, 4. April 2009

Gestern ging es in einer kurzen Etappe von Namche Bazaar nach Khumjung auf 3850 m. Als sie in der Logde den Ofen angeschürt haben, war es ganz gemütlich. Hier geht man immer recht früh schlafen, die Sherpas sagen: "eight is late". So früh wird es aber bei mir meistens nicht. Es gibt immer noch irgendetwas zu besprechen oder zu tun.

Von Khumjung ging es heute hinunter bis zum Fluss auf 3250 m, dann wieder hinauf nach Tengboche auch ca. 3800 m. Die meiste Zeit hatten wir einen schönen Blick auf die Ama Dablam, das Matterhorn des Himalaya.

In Tengboche kamen wir gerade noch rechtzeitig um die Zeremonie der Mönche im Kloster miterleben zu können. Morgen geht es weiter nach Dingboche auf ca. 4300 m. Dort werden wir dann zwei Nächte bleiben.


Khumjung - Blick auf die Ama Dablam


Im Kloster von Tengboche

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 13. Juni 2009 )
 
Von Namche Bazar nach Khumchung Drucken E-Mail
Geschrieben von Tomsky   
Donnerstag, 2. April 2009
Heute haben wir nur eine kurze Tagesetappe vor uns: es geht von Namche Bazaar nach Khumchung. Der Tag dient hauptsächlich der Akklimatisation. Namche Bazar liegt auf 3400 m, von hier aus geht es über einen Pass (ca. 3800 m), dann wieder herunter anch Kuhmchung auf ca. 3600 m.

Jeden Morgen hat man einen herrlichen Blick auf die Berge, dann kommen meistens die Wolken. Es ist relativ warm (ca. 20 °C) und angenehm vom Wetter her. Hoffen wir dass das noch ein Weile so bleibt.

Die nächsten Tage wird es vermutlich kaum Updates auf dieser Seite geben, da unser Satelliten-Transmitter bereits im Basecamp ist und normale Internetverbindungen in den nächsten Ortschaften wahrscheinlich nicht möglich sind. Wir werden sehen.


Namche Bazaar


die Lasten unserer Träger sind enorm - wir würden damit vermutlich keine 100 Höhenmeter schaffen

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 13. Juni 2009 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 45 von 55
 
   
 
Advertisement