shadow_left
Logo  
Shadow_R
   
Elbrus 2008 - Live Report
Wieder daheim
Geschrieben von Tomsky   
Freitag, 6. Juni 2008

Der Elbrus war anstrengender als gedacht und steiler als erwartet (die letzten 300 Hm ab dem Sattel haben es in sich). Nachdem wir vom Gipfel zu unserem Skidepot auf 4600 m abgestiegen waren, fuhren wir zunächst bis zur Dieselhütte auf 4100 m ab und machten dort eine kurze Pause. Dann ging es weiter hinab bis zum Garabaschi-Biwak, dass wir gegen Abend bei schönstem Wetter erreichten. Hier bauten wir noch einmal das Zelt auf, kochten und übernachteten. Wir waren ziemlich platt. Am nächsten Morgen fuhren wir mit unseren schweren Rucksäcken weiter bis auf 2970 m ab. Die Abfahrt ging besser als erwartet, die Schneeverhältnisse waren optimal und so erreichten wir gegen 10:00 Uhr Azau im Baksan-Tal. Victor, der die Formalitäten wie Permit, polizeiliche Anmeldung usw. für uns erledigt hatte, beglückwünschte uns und lud uns für den Abend zu einer Dinnerparty ein. Bis dahin hatten wir noch ein paar Stunden Zeit, die wir für unsere persönliche Feier bei ein paar Bier in Azau verstreichen ließen. Die Party am Abend war auch ganz lustig. Eine Gruppe Österreicher und ihre Bergführer, sowie Victor sorgten für ein unterhaltsames Abendessen, bei dem auch Krim-Sekt und Wodka ihre Wirkung nachhaltig entfalteten. Die Nacht war kurz, gegen 3:30 Uhr klopfte unser Fahrer an die Hotelzimmertür: es ging zurück nach Mineralnye Vody. Der Flieger hob pünktlich um 7:40 ab. Knappe vier Stunden später waren wir zurück in München. Die Tour zum Elbrus war ein super Erlebnis und hat uns sehr gut gefallen, wir werden ganz sicher noch einmal nach Russland zurückkehren!

 

 
Gipfelglück am Elbrus
Geschrieben von Tomsky   
Mittwoch, 4. Juni 2008

An alle Interessierte,

Thomas Arnold und Thomas Neumann sind heute früh um 5 Uhr zum Gipfel aufgebrochen. Der Himmel war klar und es wehte ein eisiger Wind. Sie erreichten den Gipfel um 13.30 Uhr. Die Tour war steiler und anstrengender als gedacht und sie waren ziemlich erledigt. Im Anschluss sind sie bis auf 3800 m abgefahren. Nun, gegen 20 Uhr, sitzen sie beim Kochen draußen und haben geniales Wetter. Morgen fahren sie ganz runter und gleich weiter nach Mineralnye Wody. Am Samstag landet dann der Flieger wieder in "Good Old Germany". 

Viele Grüße an Alle

Christine

 

 
Phone Call: Gipfel des Elbrus erreicht
Geschrieben von Tomsky   
Mittwoch, 4. Juni 2008
 Mi 04.06.2008 17:40 Uhr (19:40 Uhr russischer Zeit)

Phone Call nach erfolgreichem Gipfelaufstieg. War härter als erwartet. Haben 8 Stunden gebraucht. Wetter war super aber sehr windig. Sind nun wieder bis auf 3800 m mit Ski abgefahren.
 
Diesel Hütte bei Schneesturm erreicht
Geschrieben von Tomsky   
Dienstag, 3. Juni 2008

An alle Interessierte,

sie haben im Schneesturm nun die Diesel Hütte auf 4150 m erreicht. Sie bleiben über Nacht auf der Hütte, wollen aber um 1 oder 2 Uhr nachts zum Gipfel aufsteigen. Im Moment reißt der Himmel auf und der Wind läßt nach. Beide sind topmotiviert. Nun fehlt nur noch etwas Glück mit dem Wetter, das besser werden soll und dann steht dem Gipfelsturm nichts mehr im Wege.

Viele Grüße an alle

Christine 

 

 
Phone Call: Diesel Hütte auf 4150 m
Geschrieben von Tomsky   
Dienstag, 3. Juni 2008
 Di 03.06.2008 17:19 Uhr (19:19 Uhr russischer Zeit)

Phone Call aus von der Diesel Hütte auf 4150 m. Gestern Zwangsruhetag wegen Schneesturm. Heute bei Schneesturm bis Diesel-Hut (4150 m) aufgestiegen. Morgen früh folgt Gipfelversuch.
 
Festgenagelt im Schneesturm
Geschrieben von Tomsky   
Montag, 2. Juni 2008

An alle Interessierte,

leider sind Thomas A. und Thomas N. im Moment im Schneesturm auf 3800 m "festgenagelt". Der Schneefall von heute morgen ist in einen Schneesturm übergegangen. Sie konnten nicht weiter aufsteigen und hoffen, dass das Wetter morgen besser wird. Sie haben ihr Zelt in der Ruine einer Hütte aufgebaut. Da ist weniger Wind uns Schnee.

Ihr Zeitplan ist jetzt etwas verschoben, aber wollen wir das Beste hoffen.

Viele Grüße an alle

Christine 

 
Planmäßig Garabaschi Biwak erreicht
Geschrieben von Tomsky   
Sonntag, 1. Juni 2008

An alle Interessierte,

 Thomas A. und Thomas N. sind planmäßig im Garabaschi Biwak auf 3800 Höhenmeter angekommen. Werden dort heute übernachten. Sie haben ca. 10 Grad minus, welch ein Unterschied zur jetzigen Hitzewelle. Morgen geht es ohne Gepäck zum Pastukhova Felsen auf 4690 Metern hoch. Danach fahren sie wieder auf 3800 Meter runter um dort zu Schlafen. Ab Dienstag der gleiche Aufstieg jedoch mit Gepäck. Von dort sind es dann noch fast 1000 Höhemeter  bis zum Gipfel (hoffentlich ohne bergsteigerschluckende Spalten). Für Mittwoch ist das Wetter gut und hoffentlich die Kondition auch.

Allen "Daumendrückern" schon mal vielen Dank.

Christine 

 
Phone Call: Lager 2 auf 3800 m
Geschrieben von Tomsky   
Sonntag, 1. Juni 2008
 So 01.06.2008 14:23 Uhr (16:23 Uhr russischer Zeit)

Phone Call aus dem zweiten Lager, unweit des Garabaschi-Biwaks auf 3800 m. Bei super Wetter Zelt aufgebaut, kochen gerade. Werden morgen zur Akklimatisation zur Diesel-Hütte (4150 m) aufsteigen.
 
1. Etappe am Elbrus erreicht
Geschrieben von Tomsky   
Samstag, 31. Mai 2008

An alle Interessierte,

Thomas Arnold und Thomas Neumann sind heute mit der Seilbahn bis auf 2970 Meter gefahren und danach mit den Tourenskier noch bis auf 3800 Meter aufgestiegen. Dies war nach seinen Angaben eine schöne Skitour. Anschließend sind sie aus Aklimatisationsgründen wieder bis auf 2970 Meter abgefahren und richten sich jetzt einen Lagerplatz für die Nacht her.

Die Wetteraussichten sind optimal für Mittwoch. Die Gletscherspalten sollten sie gut umgehen. Somit steht dem Gipfelansturm nichts mehr im Wege.

Ich drücke daheim die Daumen für den 3. Berg der "Seven Summits".

Schöne Grüße an alle

Christine 

 
Ankunft in Azau
Geschrieben von Tomsky   
Freitag, 30. Mai 2008

An alle Interessierte,

Thomas Arnold und Thomas Neumann sind in Azau angekommen. Es lief alles optimal. Sie wurden am Flughafen von Victor abgeholt, das Hotel ist ebenfalls gut. Das Tal muss wunderschön sein. Morgen geht es dann weiter. Die Wetteraussichten für Mittwoch, dies soll der Gipfeltag werden, sind bis jetzt ganz gut.  

Bis demnächst

Christine Klieber 

 

 
 
   
 
Advertisement